Ökologische Nachhaltigkeit und soziales Miteinander
stehen bei uns im Mittelpunkt unserer Projekte.

Ein Baum kann ein natürliches Ökosystem regenerieren, Kohlendioxid absorbieren und Sauerstoff produzieren — aber er ist auch ein wirtschaftliches Gut, dessen Fruchtertrag einer landwirtschaftlich arbeitenden Familie zugute kommt.

Gesellschaftliche
Wirkung

Wir stellen die natürliche Verbindung zwischen der Umwelt und dem Menschen wieder her. In Zusammenarbeit mit NGO Comparte bieten wir örtlichen Gemeinden diverse Weiterbildungsangebote in ökologischer Landwirtschaft und nachhaltiger Bewirtschaftung. Denn es reicht nicht aus, einen Baum zu pflanzen: Man muss ihn auch pflegen und dabei seine natürliche Umwelt respektieren.

Ein Hindernis oder Nachteil eines einzelnen Menschen betrifft auch uns alle.
Gino Strada

Sozial verantwortungsvolles Handeln ist das Mantra unserer täglichen Arbeit.

Den Kern unserer Projekte bilden unsere Mitmenschen als treibende Kraft des Wandels und als Begünstigte der daraus erzielten Wirkung.
In Guatemala beispielsweise spenden wir alle gepflanzten Bäume an Bauernfamilien vor Ort. Sie pflegen die Bäume nach den Grundsätzen der ökologischen Landbewirtschaftung und können anschließend die erzeugten Ressourcen gemeinschaftlich nutzen.
Diese Art der Spende gibt Bauernfamilien den Freiraum zur Wahrung ihrer Identität und Würde, denn: Ein Bauer definiert sich selbst über den Grundbesitz und eine Landbewirtschaftung, die seine Lebenserhaltungskosten deckt.

In Italien hingegen spenden wir die Bäume an sozial-landwirtschaftliche Genossenschaften, um mittels ihrer Projekte einen positiven Einfluss auf das Gemeinwohl auszuüben.

Mit unserer Arbeit unterstützen wir Comparte, eine Nichtregierungsorganisation, die durch kulturellen Austausch und Fortbildungsangebote die Bildungssysteme Mittelamerikas fördert und eine Brücke zwischen Europa und Lateinamerika schlägt.
Comparte beteiligt sich auch an Schulungen über nachhaltige Landwirtschaft zugunsten der Gemeinden, in denen wir Bäume spenden.

Bildung als Erfolgstreiber der Nachhaltigkeit: Davon sind wir überzeugt. Folglich zielt unsere gesamte Kommunikation darauf ab, Menschen für dieses Thema zu begeistern.

I nostri scopi

Die Würde des Bauern wahren

Attraverso la donazione di alberi, si alimenta un sistema virtuoso tale per cui i contadini diventano parte attiva della riforestazione delle loro terre. Abbandonano quindi l’idea di vendere i loro campi alle multinazionali agricole.

impatto sociale
duraturo

Accompagniamo per mano queste comunità, in un percorso di crescita sostenibile. Dando vita ad un cambiamento di prospettiva e di sviluppo e garantendo sicurezza e stabilità alle famiglie di contadini.

Impatto ambientale

Attraverso progetti di riforestazione, afforestazione, messa a dimora di alberi in aree urbane ed extraurbane in diversi luoghi del mondo, ci impegniamo ad agire nelle regioni del mondo vittime di grandi deforestazioni.

In una società abituata a distruggere, piantare un albero è un atto rivoluzionario!

Die direkteste Wirkung, die ein Baum auf seine Umgebung ausübt, ist die Absorption von Kohlenstoffdioxid (kurz auch Kohlendioxid oder CO2). Dieser Vorgang findet während der Wachstumsphase statt: Durch die Chlorophyll-Photosynthese speichert der Baum das Kohlendioxid, um Zucker zu erzeugen und Sauerstoff freizusetzen.

Bäume sind unerlässlich, um die Austrocknung des Bodens und Wüstenbildung zu verhindern. Sie verringern außerdem die schlimmsten Folgen von Überschwemmungen oder Flut und mindern das Risiko von Erdrutschen und Schlammlawinen. Baumbestände schützen vor extremer Hitze, filtrieren Wasser und regulieren auf natürliche Weise die Umgebungstemperatur. Vor allem aber bilden sie den natürlichen Lebensraum für einen Großteil der biologischen Vielfalt dieser Erde.

  • Lokale Umwelteinflüsse
    Die Hauptursache für die Entwaldung liegt heute in der Landwirtschaft: Wälder werden großflächig gerodet, um neue landwirtschaftliche Flächen zu schaffen. Durch Aufforsten tragen wir dazu bei, den Reichtum und die Festigkeit des Bodens wiederherzustellen, Lebensräume für Tiere zu schaffen und biologische Vielfalt zu erhalten. Auch für die Menschen vor Ort bringt das unzählige Vorteile mit sich.
  • Globale Umwelteinflüsse
    Jedes Jahr gehen Millionen von Hektar Wald auf der ganzen Welt verloren. Es handelt sich hierbei um eine andauernde Umweltkatastrophe, die seit Jahrzehnten unaufhaltsam voranschreitet.
    Die Entwicklung von Aufforstungsprojekten ist von entscheidender Bedeutung und trägt zur Wiederherstellung des Gleichgewichts im Ökosystem unserer Erde bei.

Je mehr Bäume wir pflanzen, desto mehr CO2 absorbieren wir aus der Atmosphäre. Es entsteht einen globaler Nutzen.

Unsere Methode

Die Antwort auf ein Problem

Wiederaufforstung liefert eine klare Antwort auf die Klimakrise, indem sie ihr Fortschreiten verlangsamt.

Regenerative Agroforstwirtschaft

Permakultur ist ein geeignetes Agroforst-System, um die Fruchtbarkeit des Bodens wiederherzustellen: Der jährliche Wechsel zwischen Obst- und Waldbäumen ermöglicht dem Landwirt eine diversifizierte und konstante Produktion über längere Zeiträume.

Eine Nachricht schreiben